DIHK erwartet für 2016 ein Wachstum von 1,3 Prozent

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet für 2016 mit einem Wachstum von 1,3 Prozent. Das ist ein halber Prozentpunkt weniger als in der jüngsten Prognose der Bundesregierung. „Die Lage der deutschen Wirtschaft ist im Herbst 2015 sehr gut“, sagte DIHK-Chef Martin Wansleben bei der Vorstellung der Herbstkonjunkturumfrage am Donnerstag.

„Doch die Sorgen der Betriebe wachsen vor allem mit Blick auf die Auslandsnachfrage. Lediglich auf die USA und Europa stützen sich derzeit die Exporthoffnungen.“ Die Beschäftigung wird der Umfrage zufolge um rund 200.000 Stellen steigen, nach nach 250.000 in diesem Jahr. „Die Zahl der Arbeitslosen geht zwar im laufenden Jahr um etwa 100 000 auf durchschnittlich 2,8 Millionen zurück. Im nächsten Jahr ist allerdings ein spürbarer Anstieg zu erwarten“, so Wansleben. „Hier schlägt sich die hohe Flüchtlingszahl auch auf dem Arbeitsmarkt nieder.“

Container, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Container, über dts Nachrichtenagentur