Dietmannsried – Nötigung und Straßenverkehrsgefährdung

Lkrs. Oberallgäu/Dietmannsried + 30.07.2012 + 12-1874

polizei gelbe einsatzjacke schriftzugSeine Eile und die deswegen begangenen Verkehrsverstöße brachten einem 37-jährigen Mann aus Stuttgart Ärger mit der Polizei ein.

Bereits am Donnerstag Vormittag des 26.07.2012 schloss ein Porsche, auf der A7 in Fahrtrichtung Süden, mit hoher Geschwindigkeit bis auf ca. 20 Meter auf ein ziviles Videofahrzeug der Verkehrspolizei Kempten auf, welches mit ca. 170 km/h auf der linken Fahrspur fuhr. Da diese Geschwindigkeit dem Porschefahrer zu langsam war, überholte er sofort rechts und bedrängte anschließend gleich das nächste links fahrende Fahrzeug erheblich. Im weiteren Verlauf, auf einer Strecke von ca. 15 km, nötigte er weitere Fahrzeuge sehr stark und versuchte mehrfach rechts zu überholen.


Die Geschwindigkeiten lagen dabei zwischen 200 und 280 km/h. Die Fahrweise des Pkw-Fahrers wurde, soweit das Videofahrzeug im Stande war zu folgen, auf Video aufgezeichnet. Erst im Baustellenbereich bei Dietmannsried konnte der Porsche eingeholt und angehalten werden. Gegen den 37-jährigen Fahrer wird Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und 7-facher Nötigung erstattet.

Anzeige