Diesel spaltet die Nation – Subventionsbefürworter leicht vorne

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutschen sind uneins über die Zukunft des Diesel. 42 Prozent wollen die Steuerbegünstigung von Dieselkraftstoff abschaffen, ergab eine Emnid-Umfrage für „Bild am Sonntag“. 49 Prozent wollen dagegen Diesel-Subventionen beibehalten.

Derzeit wird der Liter Diesel mit 18 Cent niedriger besteuert als Benzin. Dem Staat entgingen dadurch 2016 insgesamt 8 Milliarden Euro Steuereinnahmen. Emnid fragte am 21.12.2017 insgesamt 505 Personen. Die Auswahl der Befragten sei „repräsentativ“, teilte das Institut mit. Die Fragestellung lautete: „Für Diesel-Kraftstoff müssen derzeit etwa 18 Cent weniger Mineralölsteuer pro Liter bezahlt werden als für Benzin. Sollte diese Steuerbegünstigung von Dieselkraftstoffen abgeschafft oder beibehalten werden?“

Diesel-Preis an einer Tankstelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Diesel-Preis an einer Tankstelle, über dts Nachrichtenagentur