DGB-Chef: SPD sollte mögliche Bündnisse nicht vorschnell ausschließen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, rät der SPD, nach der Wahl mögliche Regierungsbündnisse nicht zu schnell auszuschließen. Mit Blick auf eine weitere Große Koalition sagte er der „Bild“ (Samstag) über die SPD: „Ich hoffe, dass sie das nicht ausschließt.“ Zudem fügte SPD-Mitglied Hoffmann an: „Nach der Wahl, kann ich nur empfehlen, sollten keine voreiligen Festlegungen vorgenommen werden.“

SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur