DFB-Präsident will Torlinientechnik im Pokalfinale 2015

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat sich für eine Nutzung der Torlinientechnik bereits im Pokalfinale 2015 ausgesprochen. „Wir begrüßen die Initiative, die Vereine erneut über das Thema abstimmen zu lassen“, sagte Niersbach der F.A.Z. „Wenn ein positives Votum vorliegt, würden wir parallel zu den Plänen der Liga die Torlinientechnik im DFB-Pokal ab dem Viertelfinale einführen.“ Dann könnte bereits im kommenden Jahr im Pokal-Finale der Einsatz der Technik vorgezogen werden.

Zuvor hatte der FC Bayern München beim Präsidenten der Deutschen Fußball Liga (DFL), Reinhard Rauball, einen Antrag auf Einführung der Torlinien-Technologie für die 1. Bundesliga gestellt. Über den Antrag soll nun auf der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung der DFL abgestimmt werden. Die Debatte über die Torlinien-Technologie war nach dem DFB-Pokal-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund wieder entbrannt, nachdem ein Tor des Dortmunders Mats Hummels vom Schiedsrichter nicht gegeben worden war.

Anzeige