DFB-Pokal: Leverkusen gewinnt im Elfmeterschießen gegen Magdeburg

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Magdeburg – Bayer 04 Leverkusen hat in der 2. Runde des DFB-Pokals im Elfmeterschießen mit 7:6 gegen den 1. FC Magdeburg gewonnen und sich damit den Einzug ins Achtelfinale gesichert. Bereits in der 3. Minute brachte Calhanoglu die Leverkusener zunächst in Führung. In der 28. Minute gelang Siefkes dann der Ausgleich.

Ab der 77. Minute spielten die Leverkusener nach einer roten Karte gegen Son in Unterzahl. In der 110. Minute traf Brandt dann für die Magdeburger, in der 115. Minute gelang Papadopoulos der erneute Ausgleich. Im Elfmeterschießen setzten sich die Leverkusener schließlich durch. Unterdessen gewann RB Leipzig in der Verlängerung mit 3:1 gegen Erzgebirge Aue. Zuvor hatte der SC Freiburg mit 5:2 gegen den TSV 1860 München gewonnen, die Würzburger Kickers verloren mit 0:1 gegen Eintracht Braunschweig.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige