DFB-Pokal: Heidenheim verliert gegen Eintracht Frankfurt

Heidenheim (dts Nachrichtenagentur) – Im Achtelfinale des DFB-Pokals hat der Zweitligist 1. FC Heidenheim gegen Eintracht Frankfurt mit 1:2 verloren. Das Spiel ging torlos in die Verlängerung. Fünf Minuten nach Anpfiff der ersten Hälfte der Verlängerung schoss der Frankfurter Mijat Gacinovic nach einer Flanke von Marius Wolf das erste Tor des Spiels.

Keine Minute später erzielte Marc Schnatterer den Ausgleichstreffer. Der Siegtreffer für die Eintracht fiel in der 109. Minute durch Sébastian Haller. Frankfurt ist mit dem Sieg in die nächste Pokalrunde eingezogen. Damit stehen alle Mannschaften für das Viertelfinale des DFB-Pokals fest: Eintracht Frankfurt, FC Bayern München, Bayern 04 Leverkusen, Werder Bremen, VfL Wolfsburg, FC Schalke 04, 1. FSV Mainz 05 und der Drittligist SC Paderborn 07.

Ante Rebić (Eintracht Frankfurt), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ante Rebić (Eintracht Frankfurt), über dts Nachrichtenagentur