DFB-Pokal: Bremen nach mühevollem 3:2-Sieg gegen Illertissen weiter

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Ulm – In der 1. Runde des DFB-Pokals hat sich der SV Werder Bremen gegen den Regionalligisten FV Illertissen sichtlich schwer getan und mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Hajrovic brachte den Bundesligisten bereits in der vierten Minute mit 1:0 in Führung, nachdem der Unparteiische auf Elfmeter für Werder entschieden hatte. In der 25. Minute kann jedoch Nebel für den Regionalligisten zum 1:1 ausgleichen.

Am Spielstand änderte sich bis zur 90. Minute nichts mehr, weshalb es in die Verlängerung ging. In dieser kann Lukimya in der 93. Minute die neuerliche Führung für die Bremer erzielen. Sechs Minuten später erhöhte Selke zum 3:1 für Bremen. Illertissen gab jedoch nicht auf und konnte in der 102. Minute durch einen sehenswerten Treffer von Hämmerle auf 2:3 verkürzen. Schlussendlich blieb es aber beim knappen Sieg für die Nordlichter aus Bremen. Die TSG Hoffenheim gewann ihre Partie in der ersten Runde des DFB-Pokals hingegen souverän und schlug den USC Paloma aus Hamburg deutlich mit 9:0. Sven Schipplock besorgte gleich fünf Treffer der Kraichgauer. In den weiteren Partien schlug 1860 München Holstein Kiel mit 2:1, während Erzgebirge Aue in Jena mit 1:0 gegen den FC Carl Zeiss gewinnen konnte.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige