DFB-Chef will FIFA-Pläne für Klub-WM verhindern

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – DFB-Präsident Reinhard Grindel ist zuversichtlich, dass die europäischen Fußballverbände die Pläne der FIFA für eine erweiterte Klub-Weltmeisterschaft oder eine globale Nations League blockieren können. „Alles hat seine Grenzen. Wir müssen das, was gut ist, stabilisieren in einer Zeit, in der sich durch die Digitalisierung alles in Einzelteile auflöst und wir nichts mehr haben, was zusammenführt. Die Champions League führt zusammen, die großen Nationen-Wettbewerbe führen zusammen wie die Qualifikationen für die Welt- und Europameisterschaften und dann die Finalrunden“, sagte Grindel der „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe).

Das seien die Turniere, auf die die Fans schauen. „Diese sollten wir nicht schwächen, sondern stärken“, so der DFB-Präsident weiter. Eine ähnlich gefährliche Entwicklung sieht er auch bei der TV-Vermarktung und dem Sponsoring. „Am Ende kann der Fußball nur weiterleben, wenn wir die Fans nicht verlieren. Das Wochenende gehört den nationalen Ligen. Alle wissen, dass auch die Nationalmannschaft ihren Raum haben muss und die Tradition unserer Pokalwettbewerbe gewahrt werden muss“, so Grindel.

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur