Devils beenden Zwischenrunde sieglos

_DSC9719_mail

Auch im letzten Zwischenrundenspiel gegen den EHC Königsbrunn blieben die Donau Devils erfolglos.
Das Spiel begann vielversprechend. In der 10. Minute gingen die Blau/Weißen durch den Torschützen Michal Hlozek mit 1:0 in Führung. Jedoch schafften es die Ulmer nicht das Ergebnis weiter auszubauen. So passierte es, dass Königsbrunn in der 17. und 18. Minute mit einem Doppelschlag zum 1:2 vorbeizogen.
Im zweiten Drittel gaben weiterhin die Gäste den Ton an, erarbeiteten sich einige Tormöglichkeiten und in der 26. und 27. Minute bescherte ein erneuter Doppelschlag den Pinguinen die 1:4 Führung.
Im letzten Abschnitt verkürzten die Devils mit einem Treffer von Martin Lamich auf 2:4 (46. Min.), doch Königsbrunn stellte mit dem nächsten Tor zum 2:5 kurz darauf den drei Tore-Vorsprung wieder her. Von nun an ging bei den Donau Devils nichts mehr zusammen, was durch die Gäste sofort mit weiteren vier Treffern zum zwischenzeitlichen 2:9 ausgenutzt wurde. In der Schlussminute fand der Puck durch Nicklas Dschida zwar noch ins gegnerische Tor, aber versöhnte der 3:9 Endstand die Devils keineswegs.
In der Platzierungsrunde ist nun das Ziel sich wieder besser zu präsentieren. Die erste Chance dafür ist gleich auswärts am Freitag, den 05.02.2016, erneut gegen Königsbrunn.