Deutschland will in Chinas Entwicklungsbank einsteigen

Berlin – Deutschland will Gründungsmitglied der chinesischen Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) werden. Das teilte das Bundesfinanzministerium am Dienstag mit und bestätigte damit einen vorherigen Medienbericht. Neben Deutschland wollen auch Frankreich und Italien Gründungsmitglieder der neuen Entwicklungsbank werden.

„Frankreich, Italien und Deutschland – in enger Abstimmung mit internationalen und europäischen Partnern – sind sehr daran interessiert, mit den AIIB-Gründungsmitgliedern beim Aufbau einer Institution zusammenzuarbeiten, die den besten Standards und Praktiken in den Bereichen Governance, Absicherungen sowie Schulden- und Beschaffungspolitik folgt“, teilte das Ministerium weiter mit. Laut Beobachtern gilt die AIIB als direkter Konkurrent zur Weltbank, in der die Vereinigten Staaten großen Einfluss haben.

Über dts Nachrichtenagentur