Deutschland und Türkei wollen Jugendaustausch fördern

Istanbul – Deutschland und die Türkei wollen den Austausch von Schülern und Jugendlichen aus beiden Ländern fördern. Dazu gab Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Samstag in Istanbul den Startschuss für die „Deutsch-Türkische Jugendbrücke“. Diese soll jährlich rund 10.000 Jugendlichen einen Aufenthalt im jeweils anderen Land ermöglichen.

Zuvor hatte Steinmeier sich dafür ausgesprochen, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei voranzutreiben. Er sei für die Eröffnung der Rechtskapitel und hoffe, dass der Widerstand einzelner EU-Mitgliedsstaaten überwunden werden könne, erklärte der Außenminister bei seiner zweitägigen Reise in die Türkei.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige