Deutschland nach Sieg über Italien im EM-Halbfinale

Bordeaux (dts Nachrichtenagentur) – Bei der Fußball-Europameisterschaft hat Deutschland das Viertelfinale gegen Italien mit 6:5 im Elfmeterschießen gewonnen. Sowohl nach 90 als auch nach 120 Minuten stand es 1:1. Die Partie begann zäh und spielte sich zum Großteil in der Mitte des Spielfeldes ab, in der ersten Halbzeit hatte Deutschland, trotz solider Technik, nur eine wirklich große Chance, während Italien konsequent mauerte.

Die zweite Halbzeit startete ähnlich, bis Mesut Özil in der 65. Minute die deutschen Fans vorübergehend erlöste. Danach nahm die Partie Fahrt auf, Italien hatte eine stark verunsicherte Phase und Deutschland viele gute Chancen, bis Leonardo Bonucci in der 78. Minute einen Foulelfmeter nach Handspiel von Boateng verwandelte und ausglich. Das Elfmeterschießen ging schließlich über neun Runden, wo Deutschland die besseren Nerven hatte. Die Mannschaft trifft damit am Donnerstag im Halbfinale auf den Sieger des Viertelfinales zwischen Frankreich und Island.

EM-Viertelfinale Deutschland-Italien am 02.07.2016, Pressefoto Ulmer/Michael Kienzler, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EM-Viertelfinale Deutschland-Italien am 02.07.2016, Pressefoto Ulmer/Michael Kienzler, über dts Nachrichtenagentur