Deutschland erhöht Winterhilfe für Flüchtlinge im Irak

Berlin – Deutschland stockt seine Winterhilfe für Flüchtlinge im Irak auf. Die Bundesrepublik werde zusätzliche Mittel in Höhe von 20 Millionen Euro für das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Welthungerhilfe zur Verfügung stellen, erklärte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am Dienstag in Berlin. Mit den zusätzlichen Mittel sollen weitere Flüchtlingslager errichtet und bestehende Unterkünfte winterfest gemacht werden.

Zudem sollen geeignete Zelte, Öfen, Matratzen, Thermodecken und Winterkleidung bereitgestellt werden. „Es muss jetzt schnell alles getan werden, damit die Menschen in Nordirak dem Winter nicht schutzlos ausgeliefert sind“, so Steinmeier weiter. Im Irak gibt es derzeit rund 1,8 Millionen Binnenflüchtlinge, von denen sich die meisten in Schulen, unfertigen Gebäuden oder unter freiem Himmel aufhalten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige