Deutschland bereitet Initiative zur Reform des UN-Sicherheitsrats vor

Fahne vor den Vereinten Nationen (UN), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne vor den Vereinten Nationen (UN), über dts Nachrichtenagentur

Berlin/New York – Deutschland bereitet eine neue Initiative zur Reform des UN-Sicherheitsrats vor. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) will sich am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) in New York mit seinen Kollegen aus Indien, Brasilien und Japan treffen, berichtet das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Die sogenannten G4 hatten vor zehn Jahren vergebens versucht, eine Reform anzustoßen, um ständige Mitglieder des wichtigsten UN-Gremiums zu werden.

Der deutsche Außenminister wolle ausloten, ob die Stimmung für einen weiteren Anlauf günstig ist, heißt es in dem Bericht. Dann soll es einen neuen Vorstoß geben. Nach den Vorstellungen Deutschlands und seiner Partner soll der Sicherheitsrat um sechs ständige und vier nichtständige Mitglieder erweitert werden. Bislang gibt es neben den fünf Veto-Mächten zehn Länder, die für jeweils zwei Jahre in das Gremium gewählt werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige