Deutsches Marineschiff rettet im Mittelmeer 121 Menschen

Rom (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Marine hat an Heiligabend im Mittelmeer 121 Menschen aus einem seeuntauglichen Boot gerettet. Bereits am Morgen hatte ein spanisches Seefernaufklärungsflugzeug 50 Kilometer vor der libyschen Küste ein Schlauchboot mit den Menschen entdeckt. Der Einsatzgruppenversorger (EGV) „Berlin“ wurde anschließend vom Maritime Rescue Coordination Center (MRCC) losgeschickt.

Die 115 Männer, drei Frauen und drei Kinder wurden an Bord genommen und am Nachmittag an die italienische Küstenwache übergeben. Seit dem 7. Mai 2015 haben die Schiffe der Deutschen Marine genau 9.874 Menschen gerettet.

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer (Archiv), Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bootsflüchtlinge im Mittelmeer (Archiv), Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur