Deutscher Lehrerverband kritisiert Lehrpläne aller Bundesländer

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, kritisiert, dass es in den Lehrplänen aller Bundesländer an konkreten Unterrichtsinhalten mangele. Es seien in den Lehrplänen vor allem „verbal gigantisch überhöhte Kompetenzen“ zu finden, sagte Kraus der „Zeit“. Kraus fordert, dass in Deutsch in der Oberstufe zu jeder literarischen Epoche drei bis fünf Werke zur Auswahl stehen sollten.

„Damit der Unterricht nicht beliebig wird und die Leistungen vergleichbar bleiben, muss die Kultusministerkonferenz einen Kanon für alle Fächer und Schulformen vorgeben“ so Kraus.

Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur