Deutscher Buchpreis 2014 geht an Lutz Seiler

Berlin – Der deutsche Schriftsteller Lutz Seiler hat den Deutschen Buchpreis 2014 gewonnen. Seiler erhielt den Preis für seinen Roman „Kruso“. Der Roman handelt von der Endzeit der DDR auf der Insel Hiddensee im Jahr 1989.

„Lutz Seilers erster Roman überzeugt durch seine vollkommen eigenständige poetische Sprache, seine sinnliche Intensität und Welthaltigkeit“, hieß es in der Begründung der Jury. Seiler, der in Berlin und Stockholm lebt, war zwischen 1993 und 1998 Herausgeber der Literaturzeitschrift „Moosbrand“. 2007 hatte Seiler den Ingeborg-Bachmann-Preis für seine Erzählung „Turksib“ verliehen bekommen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige