Deutsche Wirtschaft wächst überraschend stark

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die deutsche Wirtschaft ist schwungvoll ins Jahr gestartet: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im ersten Quartal dieses Jahres um 0,7 Prozent höher als im vierten Quartal 2015. Damit hat der moderate Wachstumskurs des vergangenen Jahres (+0,3 Prozent im Schlussquartal 2015) an Dynamik gewonnen, teilt das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Demnach kamen positive Impulse im Vorquartalsvergleich – nach vorläufigen Berechnungen – vor allem aus dem Inland. Die privaten Haushalte und der Staat erhöhten ihre Konsumausgaben zum Jahresbeginn.

Auch die Investitionen legten zu: Bedingt durch die erneut milde Witterung wurde sowohl in Bauten als auch in Ausrüstungen deutlich mehr investiert als im vierten Quartal 2015. Nach vorläufigen Berechnungen wurde das Wachstum dagegen von der außenwirtschaftlichen Entwicklung etwas gebremst, weil die Importe stärker stiegen als die Exporte. Auch im Vorjahresvergleich ist die deutsche Wirtschaft gewachsen: Das preisbereinigte BIP stieg im ersten Quartal 2016 um 1,3 Prozent, kalenderbereinigt um 1,6 Prozent, da ein Arbeitstag weniger zur Verfügung stand als ein Jahr zuvor. Die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal 2016 wurde von 43,1 Millionen Erwerbstätigen erbracht, das waren 533.000 Personen oder 1,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Container, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Container, über dts Nachrichtenagentur