Deutsche Wirtschaft verliert an Schwung

Wiesbaden – Die deutsche Wirtschaft verliert an Schwung: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging im zweiten Quartal 2014 preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal zurück, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte und damit eine erste Schätzung von Mitte August bestätigte. Demnach dürfte hierbei die extrem milde Witterung mit kräftigen Zuwachsraten zu Beginn des Jahres eine Rolle gespielt haben: Den neuesten Berechnungen zufolge hatte die deutsche Wirtschaft im ersten Quartal 2014 um 0,7 Prozent zugelegt. Für das gesamte erste Halbjahr 2014 ergibt sich preis-, saison- und kalenderbereinigt sogar ein Anstieg von 0,8 Prozent gegenüber der zweiten Jahreshälfte 2013, teilten die Statistiker weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige