Deutsche sehen Armut als großes Problem

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Mehrheit der Deutschen ist der Meinung, dass Armut ein großes Problem in unserer Gesellschaft ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung von Infratest im Auftrag des Hessischen Rundfunks. Demnach sagen 68 Prozent der Befragten, dass Armut ein sehr großes (30 Prozent) oder eher großes Problem ist (38 Prozent).

27 Prozent sehen es als eher geringes Problem an, drei Prozent als sehr geringes. Besonders stark ausgeprägt ist diese Einschätzung bei Anhängern der AfD und der Linken: Jeweils 82 Prozent sehen Armut als sehr großes oder eher großes Problem, 18 Prozent als eher geringes oder als geringes. Ganz anders bei Anhängern von CDU/CSU und FDP: Jeweils 57 Prozent sehen Armut als großes oder eher großes Problem, 43 Prozent nicht. Laut Umfrage finden 81 Prozent der Deutschen, dass die Kluft zwischen Arm und Reich zugenommen hat.

Bettlerin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bettlerin, über dts Nachrichtenagentur