Deutsche Bank: Erstmals mehr Geschäfte mobil als am Computer

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Online-Kunden der Deutschen Bank haben Ende August erstmals mehr Geschäfte über Smartphones und Tablets abgeschlossen als über den heimischen Computer. Das teilte das Bankhaus am Mittwoch mit. Demnach loggten sich am 29. August die Kunden rund 1,7 Millionen Mal ins Online Banking ein – und davon rund 52 Prozent (0,87 Millionen Logins) über die „Deutsche Bank Mobile“-App, auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets.

Insgesamt erledigen von den mehr als sieben Millionen Privat- und Firmenkunden der Bank aber erst rund vier Millionen ihre Bankgeschäfte überhaupt über das Internet – sei es mobil oder stationär. Die Bank plant, ihre mobile App ab Mitte 2018 auch für Kunden anderer Banken zu öffnen.

Deutsche Bank, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Deutsche Bank, über dts Nachrichtenagentur