Dettingen – Feuerwehren üben am NORMA-Zentrallager

Lkrs. Biberach/Dettingen + 07.02.2014 + 14-0243

titel

Hauptübung der Feuerwehr Dettingen mit Unterstützung der Feuerwehr Erolzheim am Freitag, 07.02.2014.

Die diesjährige Hauptübung der Feuerwehr Dettingen fand im Gewerbegebiet Dettingen bei der Firma Norma  statt.

Als Szenario wurde folgende Lage angenommen, Im Laderaum der Flurförderfahrzeuge kam es zu einem Brand welcher zu einer Verrauchung des Laderaums und der angrenzenden Werkstatt führte.

 Aus der Alarmmeldung war auch eine vermisste Person ersichtlich.

Die Feuerwehr Dettingen wurde über Meldeempfänger um 19.45 Uhralarmiert ebenso wurde zur Ergänzung des Löschzuges die Feuerwehr Erolzheim mit Drehleiter und ELW alarmiert.

Die Feuerwehr Dettingen rückte mit Ihrem neuen LF10  und dem MTW aus.

Nach Erkundung und Befragung eines Mitarbeiters  durch den Einsatzleiter wurde ein Rohr unter Atemschutz zur Menschenrettung vorgenommen .Während des absuchen fand der Angriffstrupp einen Schweißwagen mit Acetylen Sauerstoff –Flaschen welche sich leicht erwärmt hatten, und von einem Trupp gekühlt wurde.

Durch die Feuerwehr Erolzheim wurde über einen zweiten Zugang ein weiteres Rohr vorgenommen.

Der verletzte Monteur konnte schnell gerettet werden.

Zur Entrauchung wurde ein Drucklüfter eingesetzt.

Mit der Drehleiter wurde die Fassade gekühlt ,da sich das Feuer über die Außenisolierung nach oben ausbreitete. Des weiteren wurde die oberen Büroräume auf eine Rauchausbreitung kontrolliert.

Die Wasserversorgung wurde über das Hydrantennetz sichergestellt.

Um 20.45 Uhr konnte Feuer Aus gemeldet werden.

Als abschließende Maßnahme wurde noch das Löschwasser mittels Wassersauger aufgenommen.

Bei der anschließenden Übungs-Nachbesprechung, wurde vom Stellv. Kommandanten der Feuerwehr Erolzheim Michael Guter die Fahrzeugaufstellung und die Freihaltung der Bewegungsflächen für die Drehleiter als positiv bezeichnet. Einsatzleiter und Stellv. Kommandant Daniel Bachhofer bedankte sich bei der Firma Norma für die Stellung des Übungsobjekts

Kommandant Steinhauser konnte am Schluss  bis auf ein paar kleine Kritikpunkte von einer gelungenen Übung sprechen, er bedankte sich bei allen Beteiligten für die Teilnahme an der Übung, besonders bei der Firma Norma und der Abordnung der Feuerwehr Erolzheim.



Anzeige