Dena-Chef erwartet problemlose Lieferung von Gas aus Russland

Gasofen, Steven Depolo, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Gasofen, Steven Depolo, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Berlin – Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hält es für nahezu ausgeschlossen, dass Russland seine Gas-Lieferungen nach Europa drosselt. „Russland hat trotz Kaltem Krieg und trotz der Zerstörung der Sowjetunion immer vertragstreu Erdgas geliefert“, sagte Dena-Chef Stephan Kohler dem Magazin „Cicero“ (Novemberausgabe). Um Versorgungssicherheit herzustellen, forderte Kohler indes „mehr Realismus“.

Es sei eine Illusion, wenn Deutschland glaube, ohne tiefgreifenden Folgen und hohe Kosten auf russische Energielieferungen verzichten zu können. Die Deutschen wollten sich nicht abhängig machen von Russland, aber auch kein Fracking. Sie wollten Klimaschutz, aber keine Windräder. „Wir haben das größte Aufregungspotenzial, aber keiner ist bereit, mehr für Energie zu bezahlen – das kann nicht gut gehen“, so Kohler.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige