Demonstrationen gegen Rot-Rot-Grün in Erfurt

Linke auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Linke auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Erfurt – In Erfurt haben am Sonntag tausende Menschen gegen das angestrebte Regierungsbündnis zwischen Linkspartei, SPD und Grünen demonstriert. Nach Angaben der Veranstalter beteiligten sich rund 4000 Menschen an dem Protest, zudem die CDU aufgerufen hatte, berichtet die Zeitung „Thüringer Allgemeine“. In Sprechchören wandten sich die Demonstranten gegen die angestrebte Koalition unter Vorsitz der Linkspartei.

„Wir akzeptieren die demokratische Wahl, aber uns ist unwohl, wenn die Linke an Macht kommt“, sagte einer der Organisatoren kurz vor der Veranstaltung. Die Demonstration sei bis auf einige verbale Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten friedlich verlaufen. Am 5. Dezember soll der Vorsitzende der Linkspartei in Thüringen, Bodo Ramelow, zum neuen Ministerpräsidenten gewählt werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige