Deisenhausen – Feldstadel durch Kinder in Brand gesetzt

03-07-2014-unterallgaeu-babenhausen-brand-dachgeschoss-feuerwehr-poppel-new-facts-eu20140703_0050Zwei Buben im Alter von neun und zehn Jahren setzten am Dienstagg, 04.08.2014, gegen 15.00 Uhr, einen Feldstadel in der Nähe des Griesberges, Lkrs. Günzburg, in Brand. Die beiden Kinder zündeten in der Nähe des Stadels etwas Stroh an. Die Flammen breiteten sich anschließend schlagartig aus. Obwohl die Kinder das Feuer noch austreten und mit abgerissenen Maisstangen ausschlagen wollten, geriet es außer Kontrolle und griff auf den Feldstadel über. Die Kinder flüchteten und beichteten ihre Tat den Eltern. Kurz danach erschienen die Eltern mit den beiden Jungen bei der Polizei und räumten ihren Fehler ein. Nach der Löschung durch die Feuerwehr stand von dem Stadel nur noch das verkohlte Gerippe, das anschließend eingeschoben wurde. Der Sachschaden beträgt einige Tausend Euro.

Anzeige