De Maizière will Bandendiebstahl mit Vorratsdatenspeicherung bekämpfen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hat vor der am Mittwoch beginnenden Innenministerkonferenz angekündigt, dass er Raubzüge von Einbrecherbanden mit Vorratsdatenspeicherung und einer besseren polizeilichen Vernetzung bekämpfen will. „Einbruchsdiebstahl war lange ein Delikt, das lokal verfolgt wurde. Wenn heute kriminelle Banden von Niedersachsen über Nordrhein-Westfalen bis nach Rheinland-Pfalz zuschlagen, dann brauchen wir eine bessere Zusammenarbeit der lokalen und Landesbehörden mit dem BKA und mit den Staaten, in denen die Hauptquartiere dieser Banden liegen“, sagte de Maizière der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

„Einen wichtigen Beitrag erhoffe ich mir außerdem davon, dass wir den schweren Bandendiebstahl zukünftig mit dem Instrument der Vorratsdatenspeicherung bekämpfen können“, sagte der Innenminister.

Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur