De Maizière verlangt Verbot von Hooligan-Demonstrationen

Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Demonstrationen wie die in Gewalt umgeschlagene Aktion von Hooligans in Köln müssen nach Ansicht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) verboten werden. „Was wir in Köln erlebt haben, hat mit Terrorismus nichts zu tun“, sagte der Minister der „Bild-Zeitung“ (Dienstag). „Das waren üble, gewalttätige Ausschreitungen, verbunden mit viel Alkohol.“

Die Gewalt habe sich vor allem gegen Polizei, Rettungskräfte und Medien gerichtet. „Solchen Exzessen mit Ansage müssen und werden wir mit aller Härte entgegentreten. Das hat mit Demonstrationsfreiheit nichts mehr zu tun und sollte dementsprechend untersagt werden.“ Bei schweren Ausschreitungen im Zuge einer Demonstration von Hooligans waren am Sonntag in Köln Dutzende Polizeibeamte verletzt worden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige