De Maizière: Muslimische Verbände müssen gegen Radikalisierung kämpfen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Terroranschlag von Berlin hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière die muslimischen Verbände in Deutschland dazu aufgerufen, der Herausforderung durch den islamistischen Extremismus zu begegnen. Das bedeute auch, „im eigenen Umfeld achtsam und umsichtig auf Warnsignale und bedenkliche Entwicklungen zu reagieren“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Ich erwarte auch in Zukunft eine enge und zielgerichtete Zusammenarbeit, um gegen jegliche Art islamistischer Radikalisierung anzukämpfen.“

Zugleich bedauerte de Maizière, dass der Einfluss und die Wirkung der Verbände auf die hier lebenden Muslime „nicht groß“ sei.

Zeitungsausschnitt über Hassprediger in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Zeitungsausschnitt über Hassprediger in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur