De Maizière dankt Einsatzkräften nach Silvesternacht

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich bei den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und THW, die in der Silvesternacht in Deutschland im Einsatz waren, bedankt. „Sie alle haben Ihre Silvesternacht in den Dienst der inneren Sicherheit gestellt. Statt selbst zu feiern haben Sie gearbeitet, damit andere feiern konnten“, sagte de Maizière am Montag.

Er danke allen Polizisten, Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdiensten und allen haupt- und ehrenamtlichen Helfern. Größere Vorkommnisse wie zur Silvesternacht in Köln vor zwei Jahren gab es in diesem Jahr offenbar nicht. Die Silvesterfeiern in den großen Städten blieben laut Polizei weitgehend friedlich. Allerdings kamen in Brandenburg zwei Männer bei Böller-Unfällen ums Leben. Außerdem kam es zum Beispiel bei der mutmaßlich größten Silvesterparty Deutschlands vor dem Brandenburger Tor vereinzelt zu sexuellen Übergriffen. Dabei wurden nach Polizeiangaben auch Personen festgenommen. Die Partymeile war wie im letzten Jahr von einem Sicherheitszaun umgeben, es gab neun Kontrollpunkte, an denen die Besucher überprüft wurden. Bereits gegen 20 Uhr, eine Stunde nach Beginn des Bühnenprogramms, mussten die ersten Übergangsstellen wegen Überfüllung geschlossen werden. Insgesamt waren rund 1.600 Polizisten in der Silvesternacht in Berlin im Einsatz. Unter anderem wurden dafür Beamte aus Brandenburg, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen ausgeliehen.

Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur