DAX stürzt außerbörslich unter 11.000 Punkte

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Montagmorgen im außerbörslichen Handel unter die Marke von 11.000 Punkten gestürzt. Kurz nach 8 Uhr wurde der X-DAX mit etwa 10.880 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 5,51 Prozent gegenüber dem Xetra-Schluss vom Freitagnachmittag. Zuvor hatten schon die Börsen in Fernost Verluste verzeichnet.

Die Börse in Sydney verlor 2,2 Prozent, der Nikkei 2,9 Prozent. In Griechenland hat die Börse am Montag geschlossen, ebenso wie alle Banken. Die Höhe von Bargeldabhebungen an Geldautomaten wurde auf 60 Euro begrenzt.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur