DAX startet nach US-Zinsentscheid mit Verlusten

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Donnerstag Kursverluste verzeichnet: Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.518,32 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,92 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Zuvor hatte die US-Notenbank den Leitzins nicht verändert.

Auch die japanische Notenbank hält an ihrer lockeren Geldpolitik fest. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von ThyssenKrupp, Fresenius SE und SAP. Die Aktien der Commerzbank, der Telekom und der Deutschen Bank bilden die Schlusslichter der Liste.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur