DAX startet nach Exportdaten mit leichten Verlusten

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.246 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,09 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Eon, RWE und der Deutschen Post. Die Aktien der Deutschen Bank, von Heidelbergcement und von Thyssenkrupp sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Zuvor hatte das Statistische Bundesamt (Destatis) mitgeteilt, dass die deutschen Exporte im Juni 2017 um 0,7 Prozent und die Importe um 3,6 Prozent höher waren als im Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat Mai 2017 nahmen die Exporte aber kalender- und saisonbereinigt um 2,8 Prozent ab, die Importe sanken um 4,5 Prozent.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur