DAX startet leicht im Minus – Conti legt vor Bilanz kräftig zu

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Freitag mit einem leichten Minus in den Handel gestartet. Kurz nach 9:30 Uhr wurde der Index mit 11.576 Punkten berechnet, 0,07 Prozent schwächer als bei Vortagesschluss. Papiere von Continental legten gegen den Trend mit Abstand am kräftigsten zu.

Continental wird am Montag als erster der großen Autozulieferer die Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr und einen Ausblick für 2017 geben, und offenbar sind die Anleger zuversichtlich. Mit Abschlägen von rund einem Prozent wurden zu Handelsbeginn hingegen Linde und Thyssenkrupp gehandelt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,06 US-Dollar (-0,08 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.175,76 US-Dollar gezahlt (-0,34 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,68 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur