DAX startet im Plus – Aktien von FMC und Fresenius stürzen ab

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.810 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Bis auf die Aktien von Fresenius Medical Care und Fresenius sind alle Papiere im Plus. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von Infineon, Wirecard und Covestro. Die Anteilsscheine von Fresenius Medical Care lassen dagegen um knapp 14 Prozent nach. Die Papiere des Mutterkonzerns Fresenius sind fast zehn Prozent im Minus. FMC hatte zuvor seine Jahresprognose nach unter korrigiert. Der Konzern rechnet demnach nur noch mit einem Umsatzwachstum von zwei bis drei Prozent anstatt zuvor fünf bis sieben Prozent. Als Grund gab das Unternehmen unter anderem ein schwächeres Geschäft mit Dialysedienstleistungen und Kosten für Informationskampagnen in den USA an.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur