DAX startet im Minus – Trump-Pressekonferenz erwartet

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.542 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,36 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Marktbeobachter rechnen vor der ersten Pressekonferenz des designierten US-Präsidenten Donald Trump am Nachmittag mit wenig Bewegung an den Aktienmärkten. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von ProSiebenSat.1, Eon und RWE. Die Anteilsscheine von Siemens, Beiersdorf und Fresenius Medical Care sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur