DAX startet im Minus – FMC größter Verlierer

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.478 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Fresenius, RWE und Covestro entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von Fresenius Medical Care sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Konzern hatte am Sonntag mitgeteilt, mit weniger Umsatzwachstum als bisher gedacht zu rechnen. Das Ziel für das währungsbereinigte Umsatzwachstum für 2018 wurde demnach von rund acht Prozent auf eine Spanne von fünf bis sieben Prozent angepasst. Als wesentlichen Grund für die Anpassung nannte das Unternehmen die „jüngst vorgenommene Neubewertung der Dosierungen kalzimimetischer Medikamente im Dialysedienstleistungsgeschäft in den USA“.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur