DAX startet im Minus – Euroraum-Inflationsdaten erwartet

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.941 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Adidas, Merck und Bayer. Die Aktien der Deutschen Lufthansa, von Heidelbergcement und von Eon sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Um 11 Uhr wird das Statistikamt der Europäischen Union (Eurostat) Euroraum-Inflationszahlen für den Monat März veröffentlichen. Anleger erhoffen sich von den Daten Rückschlüsse für die weitere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur