DAX startet deutlich im Minus – China-Daten verunsichern Anleger

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Kurz vor 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.395 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 1,21 Prozent im Vergleich zum Schluss des vorherigen Handelstags.

An der Spitze der Kursliste stehen nur die Papiere von ProSiebenSat.1, Vonovia und Eon entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien der Allianz, der Deutschen Lufthansa und von Thyssenkrupp bilden die Schlusslichter der Liste. Die Exporte der chinesischen Industrie sind im September um zehn Prozent zurückgegangen: Die Anleger reagierten offenbar verunsichert.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur