DAX stabilisiert sich über 10.000 Punkten

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX weiter zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.071,06 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Erneut gehörten Aktien der Deutschen Bank mit zu den größten Kursgewinnern, auch Infineon, RWE und Allianz waren an der Spitze der Kursliste zu finden.

Als einzige Aktie und gegen den Trend deutlich im Minus war kurz vor Handelsschluss ProsiebenSat1. Als Grund wurde eine Herabstufung von JPMorgan genannt, die das Papier von „Neutral“ auf „Underweight“ abgewertet hatte. Das Geschäft des Medienkonzerns laufe zwar gut, durch niedrigere Margen im Digitalgeschäft gebe es aber das Risiko, dass der Markt vom Ergebniswachstum enttäuscht werde, so die Analysten. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,13 US-Dollar (+0,29 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur