DAX schließt wieder über 13.000 Punkten – RWE schwach

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX wieder die Marke von 13.000 Punkten übersprungen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.047,22 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Kurz vor Handelsschluss waren fünf Titel über zwei Prozent im Plus und zogen den Index nach oben: Infineon, Heidelbergcement, Volkswagen, Lufthansa und Deutsche Bank.

Über zwei Prozent im Minus waren zu diesem Zeitpunkt hingegen Aktien von RWE. Als Grund wurde unter Kommentatoren der Poker um die Braunkohlekraftwerke im Zuge der laufenden Sondierungsverhandlungen genannt. Die Grünen würden gerne 20 Kraftwerke vom Netz nehmen – Union und FDP haben zehn Kraftwerke angeboten. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte am Donnerstagnachmittag fast unverändert. Ein Euro kostete 1,1773 US-Dollar (+0,03 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.280,48 US-Dollar gezahlt (+0,16 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,97 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur