DAX schließt unter 11.000 Punkten

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat den elektronischen Handel in Frankfurt am Main am Dienstag mit deutlichen Kursverlusten beendet: Zum Ende des Xetra-Handels wurde das Börsenbarometer mit 10.944,97 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 1,25 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss vom Montag. Am oberen Ende der Kursliste waren die Anteilsscheine von K&S, von Continental sowie der Deutschen Bank zu finden.

Am unteren Ende der Liste standen die Papiere von Siemens, Infineon sowie von ThyssenKrupp. Im Tagesverlauf hatte die Hoffnung auf eine Lösung in letzter Minute im Schuldenstreit mit Griechenland hat den DAX noch zeitweise ins Plus gehoben.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur