DAX schließt praktisch unverändert – Deutsche-Bank-Aktien vorne

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX praktisch unverändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.584,31 Punkten berechnet, eine Veränderung von 0,00 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kurzliste standen die Papiere der Deutschen Bank.

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr bei seinen Immobilienfonds einen Rekordwert erzielt: Objekte im Wert von 3,74 Milliarden Euro seien ge- und verkauft worden. Vom Dow kamen unterdessen positive Vorgaben. Am Nachmittag wurde der Index mit 19.914,73 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,05 US-Dollar (+0,70 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.164,86 US-Dollar gezahlt (+0,51 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,73 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur