DAX schließt nach ZEW-Daten kaum verändert

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.561,79 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Dass sich die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren im September erheblich verbessert haben, zeigte kaum Auswirkung auf die Börsenkurse.

Der entsprechende Index stieg von 10,0 Zählern im August auf nun 17,0 Punkte, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Marktbeobachter hatten mit einem schwächeren Anstieg gerechnet. Vom Dow kamen unterdessen positive Vorgaben. Am Nachmittag wurde der Index mit 22.362,04 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,14 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1978 US-Dollar (+0,23 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.308,64 US-Dollar gezahlt (+0,10 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,13 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur