DAX rutscht am Mittag ins Minus – VW bleibt vorne

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Montagmittag ins Minus gerutscht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 13.319 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 0,16 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. VW setzte sich trotz negativer Presse rund um Diesel-Schadstofftests mit Affen an die Spitze der Kursliste.

Als Grund wurde eine Kaufempfehlung von Merrill Lynch genannt, die ein Kursziel von 205 Euro ausgegeben hatte – aktuell steht der Aktienkurs bei 183 Euro. Der Nikkei-Index hatte sich zuletzt kaum bewegt und mit einem Stand von 23.629,34 Punkten geschlossen (-0,01 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,2399 US-Dollar (-0,14 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur