DAX nach Osterwochenende im Minus

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am ersten Handelstag nach dem langen Osterwochenende hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss am Dienstag wurde der Index mit 12.002,45 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,78 Prozent im Vergleich zum Donnerstagsschluss letzter Woche. Die Autobauer Volkswagen und BMW konnten sich als zwei von wenigen Titeln am Dienstag gegen den Trend stemmen und waren im Plus.

Die größten Verluste gab es dagegen bei Infineon, Henkel und Beiersdorf. Anleger sorgten die deutlichen Kursverluste an den US-Börsen, wo auch am Ostermontag gehandelt worden war. Am Dienstag war der Handel in Übersee aber schon wieder freundlicher. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,2273 US-Dollar (-0,23 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur