DAX nach Konjunkturdaten auch am Mittag kaum verändert

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.248 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,07 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze Kursliste stehen die Anteilsscheine von RWE, Eon und der Deutschen Börse.

Die Aktien von Heidelbergcement, der Deutschen Bank und der Commerzbank sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Am Morgen hatte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitgeteilt, dass die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland im Februar 2017 preisbereinigt 1,8 Prozent mehr umgesetzt haben als im Vormonat. Unterdessen sank die Arbeitslosenzahl deutlich auf 2,662 Millionen, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0677 US-Dollar (-0,05 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.242,41 US-Dollar gezahlt (-0,06 Prozent). Das entspricht einem Preis von 37,41 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur