DAX legt am Mittag zu – VW-Aktie größter Verlierer

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.752 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,38 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Adidas, der Deutschen Börse und von BASF. Die VW-Aktie ist gegenwärtig entgegen dem Trend deutlich im Minus der größte DAX-Verlierer.

Der Konzern hatte am Freitagmorgen eine Warnung vor Gewinneinbußen für das dritte Quartal ausgegeben. „Negative Sondereinflüsse“ von voraussichtlich rund 2,5 Milliarden Euro würden das operative Ergebnis im dritten Quartal belasten, teilte das Unternehmen mit. Hintergrund sei eine Aufstockung der Vorsorgen für das Rückkauf- und Nachrüstprogramm für Dieselautos in Nordamerika. Dieses gestalte sich „erheblich langwieriger und technisch anspruchsvoller“, so Volkswagen.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur