DAX legt 2015 um 9,6 Prozent zu

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat das Jahr 2015 am Mittwoch mit einem Zählerstand von 10.743,01 Punkten und einem Jahresplus von 9,6 Prozent beendet. Den höchsten Stand hatte der DAX im April mit 12.374 Punkten erreicht, den niedrigsten Zählerstand verzeichnete der Index im September mit knapp 9.428 Punkten. Auf Jahressicht waren die Papiere von Adidas mit einem Plus von mehr als 61 Prozent die größten Gewinner, gefolgt von Infineon und Fresenius SE. Den größten Jahresverlust machte mit über 55 Prozent die Aktie von RWE, gefolgt von Eon und VW. Gegenüber dem Vortrag verbuchte der DAX am verkürzten Handelstag ein Minus von 1,08 Prozent.

Am stärksten zulegen konnten RWE, Eon und K+S, die drei größten Verlierer waren Bayer, die Deutsche Telekom und Adidas. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte unterdessen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0930 US-Dollar (+0,06 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.068,08 US-Dollar gezahlt (-0,10 Prozent). Das entspricht einem Preis von 31,42 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag 36,98 US-Dollar (-0,98 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur