DAX lässt zu Handelsbeginn nach

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst nachgelassen. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.440 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus 0,30 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Börse, von ProSieben-Sat1 und der Deutschen Post. Die Aktien der Commerzbank, der Deutschen Bank und Volkswagen bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Goldpreis konnte profitieren, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.149,44 US-Dollar gezahlt (+0,70 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,36 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur